Südbar St. Gallen

Genusstour

Für alle, die kulinarisch verwöhnt werden wollen

Dauer: ca. 35 min

Niveau: Einfach 


1. OLMA Bratwurst

  • Metzgerei Schmid, St. Jakobsstrasse 48

Die OLMA-Bratwurst ist die Spezialität in St. Gallen, die jeder kennt. Traditionsgemäss wird sie aus ca. einem Viertel Kalb-, Schweinefleisch und Speck sowie Milch hergestellt, wobei alle Zutaten aus der Schweiz stammen müssen, um den strengen Richtlinien gerecht zu werden. Die Gewürze werden je nach Metzgerei unterschiedlich verarbeitet, sodass jeder seinen eigenen Favoriten hat. Die Metzgerei Schmid ist dabei jedoch die bekannteste Metzgerei für ihre Bratwürste und genau dort sollt ihr auch mit eurer Genusstour anfangen.

Gut zu wissen ist auch, dass es unterschiedliche Grössen der Bratwürste gibt, wobei die OLMA Bratwurst mit 160g den Hunger gut stillt. Dabei ist aufzupassen, dass die OLMA Bratwurst in St. Gallen ohne Senf oder gar Ketchup gegessen wird, da ansonsten der feine Geschmack verzerrt wird. Dazu gibt es ein frisches Bürli oder eine Zwiebelsauce. Guten Appetit!

Öffnungszeiten: (St. Jakobsstrasse) So bis Do: 7 – 12.30 Uhr & 15 – 18.30 Uhr / Fr: 7 – 12.30 Uhr & 14 – 18.30 Uhr /Sa: 7 – 16 Uhr


2. Schützengarten-Brauerei, Bier und Bierflaschenmuseum

  • St. Jakobstr. 37

Das Bierbrauen ist ein wichtiger Bestandteil der Geschichte der Ostschweiz, denn 820 wurden bereits drei Brauereien auf dem St. Galler Klosterplan vermerkt. Deshalb führt der zweite Stopp zur traditionsreichen Schützengarten-Brauerei. 1779 wurde dafür der Grundstein gelegt und bis heute führen sie die Tradition fort. Geniesst hier ein frisches Lager oder Klosterbräu. Bei der grossen Auswahl ist für jeden etwas dabei. Und für alle, die sich mehr für die Geschichte als für den Konsum interessieren: stattet dem Bierflaschenmuseum einen Besuch ab!

Das Bierflaschenmuseum wurde 2001 geöffnet und ist mit seinen ca. 3000 Bierflaschen die grösste Schweizer Biersammlung. Hier kann auch viel über die Geschichte des Biers erfahren werden, sodass es auch für keine Bierliebhaber interessant bleibt.

Öffnungszeiten: (Bierflaschenmuseum) Mo bis Fr: 8 – 12.15 Uhr & 13.30 – 18.00 Uhr /Sa: 8 – 16.30 Uhr


3. St. Galler Biber

  • Cafe Gschwend, Goliathgasse 7

Was für die Metzger die Olma Bratwurst ist, ist für die Bäcker der Biber. Der St. Galler Biber ist ein braunes, mit einer Mandelmasse gefülltes Honiggebäck, das oft mit dem St. Galler Bären – dem Wappentier – verziert ist. Die Spezialität hat Ähnlichkeiten mit einem Lebkuchen und ist auch in anderen Kantonen beliebt. Beim Cafe Geschwend gibt es einen der besten Biber der Stadt!

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 8.30 – 18 Uhr / Sa: 8.30 – 17 Uhr


4. St. Galler Kathedrale

  • Klosterhof

Auch bei der Genusstour darf natürlich die St. Galler Kathedrale nicht fehlen. Hier kann man zwar keine Köstlichkeiten geniessen, aber den Ursprung der Stadt St. Gallen und vieler ihrer Spezialitäten, die auf das Kloster zurückzuführen sind, bestaunen.


5. Chäslaube Kündig

  • Webergasse 19

Die Chäslaube Kündig ist ein Delikatessen-Geschäft mitten in der Altstadt, welche ein grosses Sortiment an Käse und Wein anbietet. Gerade lokalen Käse wie den Klosterkäse und den Bergfichtenkäse kann man hier bekommen. Lasst euch doch beraten und findet den für euren Geschmack besten Ostschweizer Käse!

Öffnungszeiten: Di bis Do: 8.15 – 12.30 Uhr & 14.30 – 18.30 Uhr / Fr: 8 – 18.30 Uhr / Sa: 8 – 16 Uhr


6. Sprüngli

  • Luxemburgerli Multergasse 21

Keine ursprüngliche St. Galler Spezialität, sind die Luxemburgerli trotzdem ein Muss für eure Tour. Die locker-luftigen Macarons sind die – meiner Meinung nach – besten, die es gibt. Ob mit Champagner, Schoggi oder Vanille gefüllt – alle sind ein Traum. Und seid gewarnt, nach einem Macaron könnt ihr möglicherweise nicht mehr aufhören.

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 9 – 18.30 Uhr / Sa: 9 – 17 Uhr


7. St. Galler Spitzen

  • Confiserie Roggwiler, Multergasse 17

Die St. Galler Spitzen sind eine feine Schokoladen-Spezialität, die bei der Konfiserie Roggwiler in schönster Verpackung daher kommen. Gefüllt mit dunklem oder hellem Ganache zerschmelzen sie auf der Zunge und sind das perfekte Gastgeschenk. Zwar etwas teurer, davon von höchster Qualität!

Im gemütlichen Cafe lässt es sich hier auch gut verweilen – gerade bei schlechterem Wetter laden die plüschigen Sofas zum Sitzen ein.

Öffnungszeiten: Mo 9.30 – 18.30 Uhr / Café bis 18 Uhr / Di bis Fr:  8.30 – 18.30 Uhr / Café bis 18 Uhr / Sa: 8.30 – 17 Uhr


8. NAZ oder Südbar

  • Schmiedgasse 30 oder Oberer Graben 3

Das National zum Goldenen Leuen oder einfach NAZ ist ebenfalls ein traditionsreiches, Schweizer Restaurant. Hier kommen alle Bierliebhaber wieder auf ihre Kosten, denn das NAZ bezieht sein Bier von der huus-braui aus Roggwil. Dazu sollte man unbedingt die chääschüechli bestellen sowie Brezen und Weisswürste.

Alternativ und bei schönem Wetter bildet auch die Südbar einen guten Abschluss. Dort könnt ihr euch in den Garten setzen und eine weitere Spezialität geniessen: den Saft vom Fass von Möhl, ein Apfelwein, der in bierartigen Flaschen daher kommt und sowohl alkoholhaltig wie auch alkoholfrei erhältlich ist. Gut zum Erfrischen nach der Tour!

Genusstour St. Gallen

No Comments

    Leave a Reply